WEBFAKT/Rechnungsläufe

WEBFAKT unterscheidet im Rechnungslauf die Ausgabe der Rechnungen per Email oder per Drucker.
Den jeweiligen Rechnungslauf starten Sie unter dem Menüpunkt Buchungen –> Rechnungslauf Drucker-/Email.

rechnungslauf

Nach Aufruf wählen Sie als erstes das Datum des Rechnungslaufs aus.

Wählen Sie nun die Anzeigeart:

  • alle Kunden
  • alle Kunden außer Housing-Kunden
  • nur Housing-Kunden
  • nur Vserver-Kunden
  • nur Kunden mit Resellerpreisen
  • nur DedizierteServer-Kunden
  • nur Kunden mit Zahlungsweise per Bankeinzug
  • nur Kunden mit Zahlungsweise per Rechnung/Überweisung
  • nur Kunden mit Zahlungsweise per Überweisung

Die Auswahl bestätigen Sie durch Anklicken des Buttons „OK“, es werden Ihnen nun alle anstehenden Rechnungen bis zum gewählten Datum in der Tabelle angezeigt. Durch Doppelklick auf den Kunden wird dieser zum Drucken markiert. Markierte Datensätze werden Rot angezeigt, durch Doppelklick auf einen markierten Datensatz wird die Markierung entfernt, über den Button „Alles markieren“ können Sie auch alle Rechnungen markieren. Sind die gewünschten Rechnungen markiert klicken Sie auf „Druck Rechnung“ bzw. auf „Email senden“.

Vor dem drucken bzw. dem versenden der Rechnungen können Sie noch weitere Einstellungen vornehmen.

Tabelle sortieren

Um die Tabelle zu sortieren klicken Sie auf die jeweilige Tabellenspalte.

sortierung

Vorschau der Rechnungn

Hier wird Ihnen die aktuell markierte Rechnung (Cursorposition) angezeigt, die Rechnungsnummer wird mit 000000 ausgegeben. Daten werden nicht zurückgeschrieben.

Beispiel Druckerausgabe

monatsrechnungen-drucker

Beispiel Versendung per Email

monatrechnungen_dial_in_email

Die Buchungskonten werden automatisch nach dem Druck aktualisiert.

Folgende Kosten werden beim Automatischen Rechnungslauf berücksichtigt;
– Account-/Domaindaten
+ Setupkosten
+ Domainkosten
– Dienstleistungen
+ monatlicher Betrag
+ Bemerkungen wenn vorhanden
– Webserver-/Speicherplatz
+ monatlicher Betrag
+ Bemerkungen wenn vorhanden
– POPs und FTPs
+ monatlicher Betrag
+ Bemerkungen wenn vorhanden
– Trafficberechnung
– MySQL Datenbänke des Speicherplatzes

Ausschlaggebend für eine Berücksichtigung der Daten ist das Datum der nächsten Rechnung.

Hinweise für die Versendung von Email-Rechnungen Haben Sie diese Option Emailrechnungen beim versenden auch auf dem Drucker ausgeben, in den Programmgrundeinstellungen, gewählt erscheint folgender Dialog:

rechnungen-email_drucker

Hier können Sie für die Druckerausgabe den Drucker auswählen und über die Druckereigenschaften den Schacht.

Das Programm bietet Ihnen die Möglichkeit die Emailrechnungen sofort zu versenden oder diese in den Email-Postausgang abzulegen. Die Grundeinstellungen hierzu nehmen Sie bitte in den Programmparametern/Parameter für Emailrechnungen vor. Für die gesendete Emailrechnung können Sie über die Aktivierung der Option „Lesebestätigung anfordern“ wie es der Name schon sagt, eine Lesebestätigung der Email beim Kunden anfordern.
Die PDF Rechnungen werden  in das Verzeichnis webfakt\texte\kundennummer\mailaus gespeichert

Hinweis zur Abrechnung bei Standleitungen
Die Trafficanzeige in GB wird automatisch vom Programm aufgerundet.
Beispiel: 1,4 GB = 2 GB

Anteilmäßige Abrechnung von Speicherplätzen und Dienstleistungen
Haben Sie in den Programmparametern, Grundeinstellungen,  Reiter Monatsrechnungen die Option „Anteilmäßige Abrechnung von Speicherplätzen und Dienstleistungen“ aktiviert so werden alle Speicherplätze und Dienstleistungen die das „gelöscht Datum“ gesetzt haben bei Bedarf Anteilmäßig abgerechnet.

Das bedeutet: (Beispiel)
Ist das Löschdatum auf den 30.11.2004 gesetzt und das Datum der nächsten Rechnung auf den 01.10.2004 so wird dem Kunden, bei einer vierteljährlichen Abrechnung, nur der effektive Zeitraum berechnet.


  Zurück