WEBFAKT/Grundeinstellungen Monatsrechnungen

Hier legen Sie die Grundlegenden Einstellungen für die monatlichen Rechnungsläufe fest.

para_monatsrechnungen.png

Durch Eingabe einer Email-Adresse im Datenfeld „Eigene Email-Adresse (BCC)“ sendet das Programm eine Kontrollrechnung an die Hinterlegte Email-Adresse.

Emailrechnungen beim versenden auch auf dem Drucker ausgeben 
bei Aktivierter Option werden alle Emails beim mtl. Rechnungsdruck auch auf dem Drucker ausgegeben. Für die Ausgabe am Drucker wird der Standard-Drucker von Windows verwendet.

Domains, Speicherplätze, Dienstleistungen etc. ausgeben (NULL Rechnungen)
Über diese Option können auch NULL-Rechnungen ausgegeben werden das bedeutet; steht z.B. ein Speicherplatz zur Rechnung heran und ist der Betrag des Speicherplatzes gleich 0 wird dieser trotzdem ausgegeben.
Bei nicht aktivierter Option werden 0 Beträge nicht berücksichtigt.

Ausgabe der Domain in der 3. Zeile Beispiel Standardausgabe:
Registrierung DE-Domain
von 02.10.2002 bis 01.10.2003 Domain: mein-speicherplatz.com

Beispiel Ausgabe Domain 3. Zeile
Registrierung DE-Domain
von 02.10.2002 bis 01.10.2003
Domain: mein-speicherplatz.com 

Ausgabe; Domain gehört zu Speicherplatz Art.-Nr.: xxx
Nur in Verbindung mit der Option: Domain immer Drucken in Verb. mit Speicherplatz, in der Domainverwaltung

Beispiel:
para_monatsrechnungen_beispieldomartnr.png

Anteilige Berechnung für Domains, Speicherplätze, Dienstleistungen, WEB-Datenbänke und POPs bei Erstellung der 1. Rechnung
Beispiel:
Datum 1. Rechnung 20.05.2006
Abrechnung 20.05.2006 bis 31.05.2006
Datum folge Rechnungen immer zum 1. des Monats

Dial-IN, Ausgabe der Trafficdaten im gleichen Monat wie Auswahl
über diese Option können Sie steuern ob die Ausgabe der Trafficdaten für Dial-In und Standleitungen im gleichen Monat erfolgen soll wie die Auswahl.
Ausschlaggebend ist das Auswahldatum des Rechnungslaufs.
Bei nicht aktivierter Option werden die Trafficdaten Zeit versetzt ausgegeben.
Beispiel:
Rechnungslauf bis: 30.06.2004
Ausgabe der Trafficdaten für den Monat Mai 2004

Ausgabe Standleitung mit Abrechnungszeitraum (z.B. Monat: Mai)
bei aktivierter Option Ausgabe des Monats in der 2. Zeile
Beispiel:
Standleitungsabrechnung für Monat: Mai

bei deaktivierter Option wird folgendes Ausgegeben:
Beispiel:
Standleitungsabrechnung
vom 01.05.2004 bis 31.05.2004

Abrechnungszyklus bei Monatsrechnungen</b>
Die Menge bei Domains für einen Abrechnungszyklus ist immer 1, bei Speicherplätzen bei nicht aktivierter Option “Anzeige Rechnungsbeträge per Zwölftel” ist die Menge ebenfalls 1.
Bei Aktivierter Option “Anzeige Rechnungsbeträge per Zwölftel” wir bei Speicherplätzen anstelle von 2 (Jahren) 24 angegeben bzw. bei einem Abrechnungszyklus von 1 Jahr 12 angegeben.

Titel für Monatsrechnungen
para_monatsrechnungen2.png

Domainausgabe beim mtl. Rechnungsdruck mit www.
Ist diese Option aktiviert wird in der Leistung die Domain mit „Domain: www. meinedomain.de“ ausgegebenen bzw. bei nicht Aktivierung mit „Domain: meinedomain.de“

Artikelbezeichnung 2 in der Monatsrechnung berücksichtigen
Standardmäßig wird die 2. Artikelbezeichnung in der Artikelverwaltung nicht berücksichtigt, bei Aktivierung der Option können Sie diese auf der Rechnung mit angeben.

Anzeige der Rechnungsbeiträge per Zwölftel

para_monatsrechnungen_per_zwoelftel.png

Anzeige Standard

para_monatsrechnungen_standard.png

Die Parameter im einzelnen

  • Email sofort versenden; haben Sie die Checkbox aktiviert wird sofort die Email versendet, beachten Sie das für jede Rechnung, für das Versenden, ein neuer Prozess-/Task aufgebaut wird, dieses kann evtl. bei Wählleitungen den Ablauf verzögern.
    Haben Sie die Checkbox deaktiviert werden alle Email-Rechnungen in den Postausgang von WEBFAKT Mail abgelegt, die dazugehörigen Rechnungsdateien werden in dem Emailablage-Verzeichnis gespeichert. Sie können dann zu einem späteren Zeitpunkt über WEBFAKT Mail „Postausgang“ die Rechnungen versenden.
  • Betreff-/Subject; Subject-Zeile für die Emailrechnung
  • Rechnungsendtext-/Email; Hier können Sie zusätzlichen Text für das Message-Feld der Email eingeben
  • Anzeige der Rechnungsbeträge per Zwölftel; Die Option ist nur für die Ausgabe von Speicherplätzen in der Rechnung gültig
  • gelöschte Kundenartikel älter als 5 Monate berücksichtigen; Standardmäßig werden nur gelöschte Datensätze der letzen 5 Monate berücksichtigt.

  Zurück