WEBFAKT/Email Ordereingang Eingang 3

Mit diesem Import-Modul (Menüpunkt „Email Oder-Eingang Pakete 3“) können Sie beliebig viele Domains in der Bestellung mit angeben. Für die zu Übernehmende Domains sowie für den Speicherplatz muss die jeweilige Artikelnummer bereits in WEBFAKT angelegt worden sein. Das Emailformat muss Plain-Text sein desweiteren werden Email-Anhänge nicht berücksichtigt.

Email Ordereingang3

Übernahme der Email-Daten

Ist die Kundennummer vorhanden, werden die Daten beim Kunden eingelesen. Ist keine Kundennummer vorhanden, wir bei deaktivierter Option “Bei Leerer Kundennummer an Hand von Kopfdaten auf vorhanden sein prüfen” eine neue Kundennummer angelegt. Ist die Option aktiviert prüft das Programm nach folgendem Schema ob der Kunde bereits vorhanden. Prüfung-/Suche der Allgemeine Emailadresse (Email),ist diese in WEBFAKT vorhanden wird der Kunde verwendet sollte diese nicht gefunden werden wird nach folgenden Kriterien gesucht: Name, Vorname, Strasse, Ort. Wird der Kunde nicht gefunden, wird ein neuer Kunde angelegt.

Inhalt

  1. Kundendaten
  2. Serverdaten-/Speicherplatzdaten
  3. Übernahme Domaindaten
  4. Abrechnungszyklus

Kundendaten

Kundennummer: 4711
Anrede: Herr
Firma:
Name: Mustermann
Vorname: Karl
Ansprechpartner:
Strasse: Musterstrasse 1
Land: DE
Plz: 34628
Ort: Musterstadt
Email: info@meinedomain.de
Telefon: 06691 929621
Telefon2: 06691 929111 // Telefon privat
Handy: 091 929111
Telefax: 06691 71258
Geburtsdatum: 12.12.22
Kundengruppe: // Kundengruppe in der Kundenverwaltung
Steuernummer: 4711
Vertreternummer: 845125
MwSt.: J // Mehrwertsteuer ausweisen
gesperrt: N // Kunde gesperrt J oder N
inaktiv: N // Kunde inaktiv J oder N
VserverKunde: // J oder N
HousingKunde: // J oder N
DedizierterServerKunde: // J oder N
Rechnungpermail: // J oder N
Verwaltungsgebuehr: //J oder N
Suchschluessel: // Suchschlüssel in der Kundenverwaltung
PDFSend: J oder N // Rechnungs-PDF Datei NICHT senden, nur Messagetext in der Email
Rundsendung oder Newsletter: J oder N // Markierung für Rundsendungen bei N keine Rundsendungen
Rechnungsformular: // abweichendes Rechnungsformular für den Kunden

Kontoinhaber: Karl Mustermann
Kreditinstitut: Meine Kasse
BLZ: 1454524
Kontonummer: 12115454
BIC-Nummer: COBDFEFF111
IBAN-Nummer: DE22222222222222222100
Mandats-ReferenzID: 4711/1 // ist keine Mandats-ReferenzID vorhanden wird automatisch eine angelegt.
Mandatsdatum: 12.12.2013
Debitorenkto:
USTID: // Umsatzsteuer ID-Nummer
Erloeskto
Bonitaet: // Bonitäts-Score
Kreditkartennummer:
Kreditkartenablauf:
Karteninhaber:
Kartentyp:
ResellerLogin
Freifeld1: Freifeld1 Kundenverwaltung
Freifeld2: Freifeld2 Kundenverwaltung
Freifeld3: Freifeld3 Kundenverwaltung
Freifeld4: Freifeld4 Kundenverwaltung

OwnerC:
AdminC:
TechC:
ZomeC:

Nameserver1:
Nameserver2:
Nameserver3:
Nameserver4:
Domaindruck: J // J oder N Ausdruck der Domain immer in Verbindung mit dem Speicherplatz
Ueberwachung: N // J oder N bei aktivierter Option wird der Kunde auf Überwachung gesetzt
PDFSend: N // J oder N bei aktivierter Option wird dem Kunde keine PDF-Rechnung beim mtl.
Zahlungsbedingungen: // Zahlungsbedingungen des Kunden
Zahlungsweise: // Zahlungsweise des Kunden

Serverdaten-/Speicherplatzdaten

Servername: meinserver
Server-Artikel-Nr.: 102 // muss in der Artikelverwaltung hinterlegt sein
Serverpreis: 35,00
Abrechnungszyklus: 4 oder Abrechnungsart: 4
IP-Nummer:
Speicherplatz: 50
Login: 4711
Passwort:
Vertragsnummer: 1424215
Transfer: 1 oder Traffic: 1
Artikelnr-Setup: 008
Serverfreischaltung: 17.10.2005
Naechsterechnung: 19.10.2005
Serverfreifeld1: Freifeld1
Serverfreifeld2: Freifeld2
Serverfreifeld3: Freifeld3
Serverfreifeld4: Freifeld4
Serverfreifeld5: Freifeld5
Serverfreifeld6: Freifeld6
Bemerkung: // Bemerkungen zum Speicherplatz

Haben Sie die Option „Artikellangtext Übernahme in der Speicherplatzverwaltung“ aktiviert so wird bei vorhandener Artikel-Nr. der Langtext aus der Artikelverwaltung in den Speicherplatz übernommen.
Vorrangig werden die Bemerkungen im Script übernommen.
Für die Übernahme eines Speicherplatzes müssen mindestens die Felder Artikel-Nr. und Speicherplatz übergeben werden, alle weitere Angaben werden aus der Datenbank übernommen.

Übernahme Domaindaten

Domain1:
Artikel-Nr.: 20
Domainname: meinedomain1.de
Domainpreis: 12
Domainzyklus: 1 // Abrechnungsart
Bestelldatum: 17.10.2005
Freischaltung: 19.10.2005
Rechdatum: 25.10.2005 // Datum der nächsten Rechnung
Domainablaufdatum: 19.10.2006
Gekauftbei: meinprovider
Auth-Code: // Auth-Code der reg. Domain
Domain-Login:
PW-Domain:
Domainbemerkung:
Artikelnummer-Setup: 4711a

Domain2:
Artikel-Nr. 20
Domainname: meinedomain2.de
Domainpreis: 15
Domainzyklus: 2
Bestelldatum: 17.10.2005
Freischaltung: 19.10.2005
Rechdatum: 25.10.2005
Domainablaufdatum: 19.10.2006
Gekauftbei: meinprovider
Artikelnummer-Setup: 4711a

Abrechnungszyklus

0 – keine Berechnung
1 – monatlich
2 – vierteljährlich
3 – halbjährlich
4 – jährlich
5 – zweijährlich
6 – dreijährlich
7 – fünfjährlich
8 – zehnjährlich
9 – einmalige Berechnung

Download

Typische Suchbegriffe zum Thema:

  • "Email Ordereingang"