Die Spektralbreite von Weißlichtquellen wird numerisch als Farbtemperatur angegeben. Für die Bestimmung der Farbtemperatur wurde in der Physik zur Skalierung mit genormten Werten ein theoretischer Körper erdacht, der sich entlang einer Skala durch die Erwärmung seine Farbe von rot über weiß bis blau verändert.

Die Maßeinheit für die Farbtemperatur ist Kelvin (K).
Es gilt: Je höher die Farbtemperatur, desto mehr Blau und weniger Rot und umgekehrt: Je niedriger die Farbtemperatur, desto mehr Rot und weniger Blau. Insbesondere beim Fotografieren unter Fluoreszenzlicht oder gemischtem Licht (Tageslicht und Kunstlicht) kann es zu unnatürlichen Farbverschiebungen kommen.

Farbtemperatur