SESFAKT/Artikelverwaltung

Artikelverwaltung

Funktionstasten

F2 – Neueingabe
F3 – Bearbeiten
F7 – Anzeige Statistik-/Info
F8 – Artikelverwaltung EK-Preis und Gewinn ausblenden
F9 – Artikelverwaltung Preisklasse 1 und Preisklasse 2 ausblenden
Bild ab – nächster Artikel im Eingabefeld Suchen
Bild auf – vorheriger Artikel im Eingabefeld Suchen
Strg + N – Aufruf Notizen

Über den Button  können Sie, bei mehreren Mandanten, den Bestand des aktuellen Artikels in anderen Mandanten abfragen.

Artikelkopfleiste
Artikelverwaltung

Mietartikel
In Verbindung mit der “Artikel-Nr. Maschinenbruchversicherung” in den Programmparametern Reiter “Artikel u. Artikelgruppen”  wird bei einem Verkauf des Artikels die hinterlegte Artikel-Nr. für die Maschinenbruchversicherung (Artikel) in der Auftragserfassung automatisch zum gewählten Mietartikel übernommen. Der Artikel für die Maschinenbruchversicherung wird als separater Artikel in der Artikelverwaltung erfasst. In der Auftragserfassung wird ein Mietartikel gesondert gekennzeichnet.

Artikelprovision
Für eine Provisionierung eines Artikel stehen Ihnen 2 Möglichkeiten zur Verfügung:
1. Eingabe eines Provisionssatzes in %
2. Eingabe eines festen Provisionsbetrages

Sollten Sie beide Provisionierungen eingegeben haben wird als Stanadardprovision der feste Provisionsbetrag bei der Abrechnung verwendet. Die in der Artikelverwaltung eingegebene Provisionierung wird vorrangig vor einem Provisionssatz aus der Mitarbeiterverwaltung verwendet.

Pfandartikel
In Verbindung mit der Option “Kundenart” in der Kundenverwaltung wird bei Privatkunden, in der Auftragserfassung, auf den Pfandartikel keine MwSt. berechnet.

Neueingabe Artikel
Um einen Artikel neu zu erfassen, drücken Sie den Befehlsknopf “Neueingabe”. Anschließend wird durch das Programm eine neue und leere Eingabemaske erzeugt. Geben Sie nun alle Daten zu dem Artikel ein. Artikelnummer, die Artikelnummer muss eindeutig sein, sollte die eingegebene Artikelnummer bereits vorhanden sein, wird eine Fehlermeldung angezeigt Artikelgruppe, die Artikelgruppe dient zur näheren Identifizierung des Artikels und wird bei diversen Auswertungen herangezogen, durch Doppelklick bekommen Sie eine Auswahl der Artikelgruppen, die Artikelgruppen können Sie in den Programmgrundeinstellungen nach Ihren Bedürfnissen abändern.

ME, Mengeneinheit des Artikel z.b. Stk.
MwSt.-Satz, der MwSt.-Satz wird aus den Programmgrundeinstellungen übernommen, kann aber ggfl. Abgeändert werden Einkaufs-Preis, der Einkaufs-Preis wird bei Statistiken herangezogen
Artikelbezeichnung 1
Artikelbezeichnung 2, Platz für eine weitere Artikelbeschreibung
Artikellangtext, reicht der Platz für die Beschreibung des Artikels nicht aus, tragen Sie hier weiteren Text ein Provision, in Zusammenhang mit der Vertreterverwaltung (Provisionsabrechnung) können Sie hier eine Abweichende Artikelprovision hinterlegen, diese Provision ist vorrangig der gesetzten Provision in der Vertreter-/Mitarbeiterverwaltung.
Artikel NICHT provisionsfähig, hier können Sie festlegen ob für den Artikel keine Provision abgerechnet werden soll Artikel rabattfähig, legen Sie hier fest ob der Artikel auch für einen Kundenrabatt herangezogen werden kann VK-Preis, dieses ist der Eigentliche Verkaufspreis des Artikels, den Preis können Sie Netto oder Brutto eingeben. Die Felder Gewinn und Verkauft werden vom Programm automatisch bepflegt, das Feld Verkauf zeigt Ihnen später wie viel mal Sie den Artikel verkauft haben Lieferant, hier können Sie dem Artikel einen Lieferanten zuweisen, somit können Sie später über den Menüpunkt „Drucken/Artikelliste-Lieferanten“ gezielt eine Artikelliste ausdrucken lassen.

Den eingegebenen Artikel speichern Sie durch anklicken des Befehlsbuttons „Speichern“.

Wartungsintervallen und Garantieablaufzeiten
Über die beiden Eingabefelder haben Sie die Möglichkeit zum setzen von Wartungsintervallen und Garantieablaufzeiten, die Zeiten können über den Parameter “Automatische Übernahme von Wartungsintervallen und Garantien in den Terminkalender aus der Auftragserfassung” in den Programmgrundeinstellungen Reiter “Allgemeines” bei einem Verkauf des Artikels in die Terminverwaltung übernommen werden

Beispiel in der Terminverwaltung:
Ablauf Wartungsintervall
Artikel-Nr.: 000000010
Kunden-Nr.: 4711
Firma-/Name: Test GmbH & Co.KG
Strasse: Wiesenweg 123
Plz-/Ort: 21245 Teststadt

Sortierung:
Mit Aktivierung der Dialogbox werden Ihnen folgende Sortiermöglichkeiten angeboten:
Sortierung nach – Artikel (Artikelbezeichnung)
– Artikelnummer
– Artikelgruppe
– Matchcode
– Lagerort

Nach Auswahl eines Sortierschlüssel wird die Datenbank automatisch nach dem jeweiligen Schlüssel sortiert und der erste Datensatz der ausgewählten Sortierung wird angezeigt. Die Standardsortierung ist die Artikelbezeichnung.

Suchen

In dem Eingabefeld „Suchen“ können Sie in kürzester Zeit einen Artikel finden. Beachten Sie: Die Suche richtet sich immer nach der aktuellen Sortierung.

suchen

Die Suche starten Sie über den Befehlsbutton oder durch drücken der ENTER Taste.

Artikelreservierung

Das Feld “Reserviert” wird automatisch mit Druck eines Auftrages bepflegt. Mit Druck eines eines Lieferscheines bzw. einer Rechnung werden die Resevierten Artikel wieder abgezogen. Sollten Sie keine Artikelreservierung benötigen, so können Sie in den Programmparametern, Grundeinstellungen Reiter “Artikelverwaltung” die Reservierung ausschalten.

Artikel beim Verkauf in die Dienstlstg. übernehmen
Über diese Option haben Sie die Möglichkeit den Artikel bei einem Verkauf  direkt-/zusätzlich in die Dienstleistungen  zu übernehmen.

Artikelstaffelpreise

Hier können Sie bis zu 5 verschiedene Staffelpreis für jeden Artikel hinterlegen.

Staffelpreise

Die Staffelpreise werden automatisch, wenn vorhanden, in der Auftragserfassung herangezogen.
Beispiel:
Bei einer Menge ab 10 wird der Preis von 39,00 EUR verwendet an der Menge 20 der Preis 38,00 EUR.
In Verbindung mit den Maßangaben (Breite und Länge) können Sie auch in der Mengenangabe z.B. qm² Angaben hinterlegen.

Artikel-Kalkulation

Über die rechte Maustaste in Feld „Einkaufs-Preis“ können Sie die Kalkulation des Artikels aufrufen.
Artikel Kalkulation

In dem nun angezeigtem Dialogfenster können Sie die Artikelpreise kalkulieren.
Artikel Kalkulation

Bei erstmaligen Aufruf der Kalkulation wird der Kalkulationsfaktor aus den Programmgrundeinstellungen verwendet. Um die Kalkulation neu zu berechnen klicken Sie auf den Befehlsknopf „ = neu berechnen =“.
Durch anklicken von „Speichern“ wird die neue Kalkulation übernommen und gespeichert, die eventuell. Neu eingegebenen Kalkulationsfaktoren werden ebenfalls zum Artikel gespeichert.

Maßeinheit

Die Maßeinheit wird in der Auftragserfassung zur Berechnung von qm² und Kubikmetern herangezogen. In den Programmgrundeinstellungen Reiter “Artikelverwaltung” können Sie eine Standard-Maßeinheit, für die Artikelneueingabe, hinterlegen.

Bestandsänderung nach Gewicht

Artikelverwaltung

Folgende Bedingungen (Eingaben) müssen hinterlegt sein:

  • Hinterlegung Gewicht (Gesamtgewicht)
  • Hinterlegung Gewicht pro Stück

Das Datenfeld “Gewicht pro Stück” wird automatisch nach Eingabe des Gesamtgewichtes gesetzt.

Lagerbestände

lagerbestaende

Über den Befehlsknopf lagerbestaende können Sie Bestände für Lager eingeben. Nach dem anklicken des Befehlsbuttons öffnet sich folgendes Dialogfenster.

lagerbestaende3.png

Hinweis zu den Nebenlagern:
Nebenlager sind Interne, zusätzliche Lager oder Filialen, diese werden wie Unterlager behandelt.

Passene Beiträge


  Zurück