FastReport/Verwendung der Bänder

Bänder werden für die logische Ordnung der Objekte verwendet. Indem wir das Band „PageHeader“ verwenden, teilen wir FastReport mit, dass dieses Objekt auf jedem Blatt des Reports erscheinen soll. Analog dazu führt des Verwenden des Bandes „Fuß“ dazu, dass dieser auf jeder Seite des Reports unten erscheint mit allen Objekten die darauf liegen. Machen wir ein einfaches Beispiel, indem wir einen Report erstellen, der die Überschrift „Hello!“ oben, Daten oben rechts und Seitenzahl unten rechts enthält.

Öffnen Sie den Designer und klicken auf „Neuer Report“ in der Symbolleiste. Es erscheint ein Report der schon 3 Bänder enthält: „ReportTitle“, „MasterData“ und „PageFooter“. Entfernen wir erstmal das Band „MasterData“ indem wir es anklicken und die Taste Delete verwenden oder über das Kontextmenü. Jetzt fügen wir ein neues Band „PageHeader“ hinzu. Dazu drücken wir in der Objektsymbolleiste den Button „Band einfügen“ und wählen aus der Liste „Seitenkopf“ aus. Es wird ein neues Band eingefügt. Die vorhandenen Bänder werden nach unten verschoben, denn der FastReport Designer verteilt die Bänder automatisch so, dass sich oben die Bänder mit den Überschriften, danach die Datenbänder und darunter die „Fußbänder“ befinden.

Jetzt verteilen wir Objekte. In das Band „Header“ fügen wir das Objekt „Systemtext“ ein und in dessen Editor wählen wir die Systemvariable “[DATE]” aus (zur Erinnerung, man kann das Datum auch mithilfe von gewöhnlichem Text einfügen, wenn man in dessen Editor den Text “[DATE]” einfügt). In das Band „ReportTitle“ fügen wir das Objekt „Text“ ein, der „Hello!“ enthält. Das Band „PageFooter“ enthält bereits jetzt schon das von uns gewünschte Objekt mit der Seitenzahl.

_img79.png

Wenn wir den Report nun starten, sehen wir, dass die Objekte die gewünschte Anordnung haben.

_img80.zoom71.png

Also für die richtige Anordnung der Objekte sind Bänder verantwortlich. Abhängig von der Bandart kann sich das Objekt oben oder unten auf der Seite, auf der ersten oder letzten Seite befinden. Die Bänder, welche am meisten verwendet werden, arbeiten auf folgende Weise:

  • Band „Seitenkopf“ erscheint oben auf jeder Seite;
  • Band „Seitenfuß“ erscheint unten auf jeder Seite;
  • Band „ReportTitle“ erscheint auf der ersten Seite oben, vor dem Band „Seitenkopf“ (dies kann mit der Eigenschaft TitleBeforeHeader umgestellt werden);
  • Band „Reportzusammenfassung“ erscheint auf der letzten Seite des Reports;

Datenbänder

Jetzt kommen wir zum interessantesten Teil, der Möglichkeit die Daten aus DB Tabellen und Anfragen einzufügen. Was ist eine Tabelle in diesem Fall? Es ist eine von vornherein unbekannte Anzahl von Zeilen und jede enthält eine bestimmte Anzahl von Spalten (Feldern). Für das Drucken dieser Art von Informationen nutzt FastReport besondere Datenbänder. Diese Bänder haben den Namen “Daten xxx Ebene”. Um die komplette Tabelle oder nur bestimmte Felder darzustellen müssen Sie:

  • Einfügen der Datenbänder in den Report;
  • Verknüpfung dieser mit einer Tabelle;
  • die Objekte „Text“ einfügen mit den Feldern, die wir verwenden möchten;

Bei der Reporterstellung wird FastReport das Band so oft verwenden, wie es Einträge in unserer Tabelle gibt. Sollte der Platz auf der Seite nicht ausreichen, so werden neue Seiten erzeugt.


  Zurück