Bilderexplorer/Automatischer Weißabgleich

Der „Automatischer Weißabgleich“ stellt die Farben automatisch neu ein. Dies wird durch eine Streckung der Histogramme getrennt nach den einzelnen Farbkanälen Rot, Grün und Blau erreicht. Dabei werden für jeden Farbkanal die 0,05% Pixel mit der niedrigsten beziehungsweise höchsten Intensität auf minimale beziehungsweise maximale Intensität gesetzt und die Werte dazwischen entsprechend angepasst.

Der „Automatischer Weißabgleich“ ist besonders für Bilder geeignet, die ein unsauberes Weiß oder Schwarz enthalten. Da es dazu tendiert, daraus reine Farben zu erzeugen, kann es beispielsweise zur Verbesserung von Fotos verwendet werden.

Beispiel Bild vor dem Weißabgleich

weissabgleich1.jpg

Beispiel Bild nach dem Weißabgleich

weissabgleich2.jpg